Häufig gestellte Fragen

Was sind die Unterschiede zwischen Erdgas und Flüssiggas?

Kann ich nach einer Autogas-Umrüstung trotzdem noch mit Benzin fahren?

Wo wird Autogas im Fahrzeug gespeichert?

Wo wird Erdgas im Fahrzeug gespeichert?

Darf ich mit meinem Autogasfahrzeug auch in der Tiefgarage parken?

Warum dürfen Autogastanks nur zu 80% gefüllt werden?

Benötige ich ein Reserverad?

Wie oft muss die Autogasanlage gewartet werden?

Kann das Auto explodieren?

 

 

Was sind die Unterschiede zwischen Erdgas und Flüssiggas?

Erdgas besteht überwiegend aus Methangas. Die weltweiten Reserven von Erdgas übersteigen diejenigen von Erdöl und somit auch von Benzin- und Dieselkraftstoff.

Autogas oder Flüssiggas sind Mischungen aus Propangas und Butangas. Autogas wird auch als LPG, GPL bezeichnet, was für ‚Liquified Petroleum Gas' steht. Flüssiggas fällt an als Koppelprodukt in der Raffinerie oder direkt am Bohrloch als so genanntes nasses Begleitgas.

Erdgas ist Methangas und Flüssiggas sind Mischungen aus Propangas und Butangas. Erdgas wird im Fahrzeug unter einem Druck von 200 bar gasförmig gespeichert. Flüssiggas wird, wie der Name bereits zum Ausdruck bringt, in flüssiger Form im Fahrzeug gespeichert. Flüssiggas ist vielen Leuten auch bekannt vom Campen. (Campinggas ist ebenfalls Flüssiggas auch das Gas im Feuerzeug ist Flüssiggas) durch die Tatsache, dass sich Autogas bereits bei geringen Drücken verflüssigt, lassen sich im Vergleich zur Erdgasspeicherung sehr viel bessere Speicherdichten und somit auch größere Fahrzeugreichweiten erzielen.

 


Kann ich nach einer Autogas-Umrüstung trotzdem noch mit Benzin fahren?

Ja. Umrüstungen auf Gas sind in aller Regel ‚bivalent'. Das bedeutet, der Benzintank und die Reichweite im Benzinbetrieb bleiben unverändert. Die Gasanlage wird zusätzlich eingebaut. Mit Hilfe eines Kraftstoffwahlschalters in der Armaturentafel kann jederzeit von einem Kraftstoff auf den andern umgeschaltet werden. Sollte Ihnen einmal ausnahmsweise keine Autogastankstelle zur Verfügung stehen können Sie Ihre Fahrt jederzeit im Benzinbetrieb fortsetzen.

 

Wo wird Autogas im Fahrzeug gespeichert?

Autogas wird in speziellen Tanks im Fahrzeug gespeichert. Diese werden entweder in der Reserveradmulde untergebracht (Ersatzrad entfällt hierbei) oder in zylindrischen Behältern die Idealerweise hinter der Rücksitzbank im Kofferraum montiert werden. In Ausnahmefällen sind auch Sonderlösungen (z.b. integriert im Fahrzeugboden) möglich.

 

Wo wird Erdgas im Fahrzeug gespeichert?

Erdgas wird in speziellen zylindrischen Druckgasbehältern im Fahrzeug gespeichert. Diese werden in der Regel im Kofferraum untergebracht. In Ausnahmefällen sind auch Sonderlösungen (z.b. mehrere kleine Druckgasbehälter unter dem Fahrzeugboden) möglich.

 

Darf ich mit meinem Autogasfahrzeug auch in der Tiefgarage parken?

Ja. Das Verbot des Abstellens von Autogasfahrzeugen in Tiefgaragen wurde bereits im Jahre 1988 mit der Mustergaragenverordnung aufgehoben und in fast allen Bundesländern in Landesrecht umgesetzt. Einschränkungen gibt es lediglich in Berlin, Bremen und Saarland.

 

Warum dürfen Autogastanks nur zu 80% gefüllt werden?

Der Autogastank benötigt immer ein Gaspolster um die Ausdehnung des flüssigen Autogases bei Temperaturschwankungen zu ermöglichen. Deshalb wird der Betankungsvorgang automatisch gestoppt, sobald der Tank die maximale Füllhöhe erreicht hat. Manipulationen an der Füllstandsregelung sind gefährlich und können zu ungewolltem Gasaustritt führen.

 


Benötige ich ein Reserverad?

Nein Sie benötigen kein Reserverad und es ist auch nicht gesetzlich vorgeschrieben eins mit zu führen! Des weitern werde neu Fahrzeuge ohne Reserverad ausgeliefert! (VW, Mercedes, Opel und BMW)

 

Wie oft muss die Autogasanlage gewartet werden?

Die Autogasanlage muss einmal im Jahr oder alle 20000km gewartet werden! Bei der Wartung werden die Gasfilter gewechselt, die Zündkerzen überprüft und die Autogasanlage auf Dichtigkeit überprüft!

 


Kann das Auto explodieren?

Nein, es ist kein Fall bekannt, in dem es zu einer Explosion gekommen ist. Ferner wurden Tests gemacht bei denen ein Panzer über ein laufendes Fahrzeug gerollt ist. Auch da gab es keine Explosion.

 


 

Quelle: Autogastechnik Triptis GmbH (www.zavoli.de) - Vielen Dank!

 

Skoda Zeidler

ŠKODA Konfigurator

ŠKODA Konfigurator

Kontaktdaten/ Notruf

ŠKODA-Notruf: 0800-4424244

Werkstatt-Termin:
angela.hendel@autohaus-zeidler.de

Hausnotruf: 0177/4070144

ŠKODA Vertragshändler Mylau
03765.39300
Reichenbacher Str. 39
08499 Mylau

ŠKODA Service Lichtentanne
0375.560 8990
Mühlenweg 2
08115 Lichtentanne

Öffnungszeiten :

Verkauf
Montag - Freitag
07:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag
08:00 Uhr  bis 16:00 Uhr

Service
Montag - Freitag
07:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag
08:00 Uhr  bis 12:00 Uhr

Vorname:
Nachname: *
Straße:
PLZ/Ort:
Telefon: *
E-Mail:
Betreff:
Mitteilung:
Ihr Dokument
Klick / Drop
Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen